Zwiebeln und die Gesundheit

Wie wird die Zwiebel in der modernen Medizin verwendet?

Zwiebeln (Foto: © pixabay.de)
Zwiebeln (Foto: © pixabay.de)

Botanisch ist die Küchenzwiebel (Allium cepa) ein Liliengewächs, mit Schnittlauch, Porree, Knoblauch und Bärlauch eng verwandt, und enthält wie diese Vitamine, Flavonoide, Gerbstoffe, ätherische Öle und Geruchs- und Scharfstoffe. Flavonoide genießen in der Gesundheitsvorsorge zum Beispiel ein sehr hohes Ansehen. Wie beim Knoblauch, der ebenfalls viele Geruchs- und Scharfstoffe erzählt, sind Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System und die Blutgefäße (Cholesterinspiegel senkend!) nachgewiesen, allerdings sind sie bei der Zwiebel etwas schwächer als beim Knoblauch.

Im Darm entfaltet sie positive Wirkungen auf das Immunsystem, man spricht ihr sogar die Fähigkeit zu, vor Darmkrebs zu schützen. Außerdem reguliert sie die Verdauung, indem sie sie anregt und als mild wirksames Antibiotikum vor Infektionen und Durchfall schützen kann.

Daher ist die Zwiebel auch in vielen südlichen Ländern so weit verbreitet und wird in weitaus größeren Mengen als bei uns im Salat und als Begleiter von Fleisch in der Küche verwendet. Da sie hauptsächlich roh gegessen wird, ist ihre Wirkung deutlich wirksamer.

In der Apotheke findet man die Zwiebel homöopathisch verarbeitet beispielsweise als „Allium Cepa D6“, die in der klassischen homöopathischen Therapie nach Hahnemann eingesetzt wird, um tränende Augen, triefende Nasen und Fließschnupfen zu bekämpfen, also Erscheinungen, die ganz ähnlich in der Küche beim Zwiebelschneiden auftreten. Gerade dieses Beispiel verdeutlicht die homöopathische Lehre, denn die sog. Ähnlichkeitsregel ist ganz typisch für die Findung der Arzneien nach Hahnemann.

Zwiebeln in der Volksmedizin

Karl Bedau
Karl Bedau Zwiebeln (© Bedau Apotheke)

In der Schulmedizin hat die Zwiebel als Heilpflanze keine Bedeutung mehr, wohl aber in der Volksmedizin, die durch die Tradition der Mütter und Großmütter und in vielen Gesundheitsratgebern weiterlebt. Hier hat die Zwiebel nach wie vor einen großen Stellenwert als Hausmittel, indem man sie in Form von Zwiebelsäckchen gegen Ohrenschmerzen (kleingehackt und zerdrückt in Mull) oder als Saft gegen Erkältungsbeschwerden verabreicht.

Ein guter Tipp ist auch eine aufgeschnittene Zwiebel, die man auf frische Insektenstiche reibt, denn die Inhaltsstoffe des Zwiebelsaftes können das Insektengift neutralisieren. Häufig hat man eher eine Zwiebel im Haus als das richtige Arzneimittel aus der Apotheke gegen Insektenstiche. Selbst bei den schlimm schmerzenden Stichen der Wespen ist es empfehlenswert, erst mit der Zwiebel zu beginnen, bis man sich ein juckreizstillendes Gel aus der Apotheke besorgt hat.

Ich will Ihnen hier zum Schluss ein Rezept für Zwiebel-Sirup mitgeben: Eine ganze mittelgroße Zwiebel wird allerfeinst gehackt und mit zwei bis drei Esslöffeln Kandis, Honig oder Rohrzucker vermischt. (Man kann allerdings auch den Saft einer ganzen Zwiebel mit drei Esslöffeln Rübenkraut verrühren.) Dann gibt man 1/8 l Wasser hinzu und kocht das Ganze vorsichtig wenige Minuten. Dieser Ansatz wird noch einige Stunden (über Nacht) beiseite gestellt und dann ausgepresst (der letzte Schritt entfällt natürlich bei der Verwendung von Presssaft). Von diesem Sirup werden drei bis fünf mal täglich ein bis zwei Teelöffel verabreicht, evtl. mit warmer Milch vermischt.

Damit hat man ein hervorragendes Hausmittel sowohl zum Lösen festsitzenden Schleims als auch mit Hustenreiz stillender Wirkung bei starkem Husten und Keuchhusten, welches man selbst sehr billig zubereiten kann. Es ist allerdings schnell verderblich und muss stets frisch hergestellt werden.
Versuchen Sie es auch einmal.

Ihr Karl Bedau,
Löwen-Apotheke Hüls

Kategorie:

Gesundheit

Cholesterin, Edeka Kempken

Cholesterin

Viele Mythen ranken sich um den Cholesterinspiegel. Aber was davon stimmt?

Schokolade Edeka Kempken

So gesund ist Schokolade

doch nicht so ungesund wie alle denken?

Rosskastanien

Gesunde Rosskastanien

Apotheker Karl Bedau schreibt über die Kastanie und seine medizinische Wirkung.

Ausgabe:

05 - Okt. 2012

Die große Fleisch-, Wurst- und Käsetheke wurde äußerst positiv erwähnt. LZ Direkt: "Starke Theke: [...] am Tresen wird auf Kundenwünsche eingegangen." (Foto: © LZ Direkt)

Kempken macht Schlagzeilen

Die LZ Direkt berichtet über den neuen Edeka Kempken Markt in Hüls

Reichhaltiges Buffet beim Schlemmerabend (Foto: © EDEKA Kempken)

Schlemmerabend

Der erste Schlemmerabend im Hülser Markt – ein Erfolg

Heiner Kempken (4. v.l.) übergibt die Preise an die Gewinner. (Foto: © EDEKA Kempken)

Gewinner Sommer 2012

Die glücklichen Gewinner des letzten Edeka Kempken Gewinnspiels.

Thema:

Zwiebeln

Serviervorschlag (Foto: © pixabay.de)

Zwiebel-Dip

Ideal zum Dippen mit Brot oder als Soße beim Grillen oder beim Fondue

Serviervorschlag (Foto: ©ExQuisine/Fotolia)

Ochsenschulter mit Zwiebeln

Geschmorte Ochsenschulter mit glasierten Zwiebeln und Zitruspolenta

Wissenswertes über Zwiebeln (Foto: © pixabay.de)

Wissenswertes über die Zwiebel

Über die Vielfalt und die lange Tradition der Zwiebel