Kaninchen mit Serviettenknödel

Gefüllte Kaninchenkeulen mit Südtiroler Speck und Serviettenknödeln

Kaninchenfleisch besticht durch seinen zarten Geschmack. (Foto: ©HLPhoto/Fotolia)
Kaninchenfleisch besticht durch seinen zarten Geschmack. (Foto: ©HLPhoto/Fotolia)

Kaninchenkeulen

40 min – für 4 Personen

  • 4 Kaninchenkeulen ausgelöst (vom Knochen befreit)
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Scheiben Südtiroler Speck fein gewürfelt
  • 2El Butter
  • 4 Zweige Thymian
  • schwarzer Pfeffer, Salz
  • 20 dünne Scheiben Grüner Speck alternativ Südtiroler Speck
  • Olivenöl zum Braten
  • Rotwein zum Ablöschen
  • 100 ml dunkler Geflügelfond
  • 1El Butter

 

Serviettenknödel

1 Stunde – für 4 Personen

  • 250g Semmeln oder Weißbrot gewürfelt
  • 25g Butter
  • 60g Zwiebeln gewürfelt
  • Eigelbe
  • 2 Eiweiße
  • 225ml warme Milch
  • ½ Bund Petersilie, gehackt
  • Salz/Pfeffer/Muskat

1. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Die Kaninchenkeulen zwischen 2 Folien plattieren. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin bei mittlerer Hitze anbraten, dann Schalotten und Knoblauch dazugeben und mitbraten. Die Blätter von 2 Thymianzweigen fein schneiden, zugeben und die Masse mit Salz/Pfeffer abschmecken.

2. Die Kaninchenkeulen leicht salzen/ pfeffern, die Speckfüllung darauf gleichmäßig verteilen. Die Keulen aufrollen.

Je 5 Speckscheiben (Grüner Speck oder Süd Tiroler) nebeneinander legen, die Kaninchenkeulen einzeln darin einwickeln und in Alufolie einrollen.

3. Olivenöl in einer ofenfesten beschichteten Pfanne erhitzen und die Keulen mit den restlichen Thymianzweigen darin von allen Seiten anbraten. Im Ofen bei 160°C bei einer Kerntemperatur von 50°C garen, herausnehmen und ca. 5 min ruhen lassen.

Die Keulen schräg halbieren, den austretenden Bratensaft in die Pfanne geben und den Bratensatz damit lösen. Mit Rotwein ablöschen, etwas einkochen lassen und mit Geflügelfond auffüllen. Etwa auf die Hälfte einkochen und mit kalter Butteraufmontieren.

Serviettenknödel:

Fein geschnittene Zwiebeln in Butter glasig anrösten und über die Semmelwürfel gießen. Eigelbe, Milch, Petersilie verrühren und über die Semmelwürfel geben, gut vermengen und mit Salz/ Pfeffer abschmecken.

Die Masse 20 min. ruhen lassen und nochmals gut durchkneten.

Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Die Semmelmasse auf die Serviette geben und einrollen. Die Enden mit Bindfaden gut zusammenbinden.

In genügend Salzwasser ca. 25-30 min. köcheln lassen. Serviettenrolle aus dem heißen Wasser nehmen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Die Serviette vorsichtig lösen und die Knödel in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Oder die Knödel im Combidämpfer bei Dampf 100°C 20 min. garen.

TIPP: Die Knödel gut abkühlen lassen (am besten 1 Tag vorher herstellen), damit sie sich besser schneiden lassen.

Die in Scheiben geschnittenen Serviettenknödel in schäumender Butter von beiden Seiten anbraten und mit der Kaninchenkeule anrichten.

Kategorie:

Rezepte

Grünkohlsuppe mit Mettwürstchen.

Grünkohlsuppe

mit Mettwürstchen

Currywurst Edeka Kempken

Currywurst

selbstgemacht – für 4 Personen.

Maronensuppe

für 4 Portionen

Ausgabe:

06 - Jan. 2013

Das Kreuzfahrtschiff MS Albatros im wunderschönen Norwegen (Foto: © pixabay.de)

Jahresjackpot 2013

Gewinnen Sie im neuen Jahresjackpot eine Kreuzfahrt für 2 Personen

Heiner Kempken (4. v.l.) übergibt die Preise an die Gewinner. (Foto: © EDEKA Kempken)

Gewinner Oktober 2012

Das sind die zwölf glücklichen Gewinner des letzten Gewinnspiels

Wir stellen vor: Frau Lehmann von der Feinkost-Abteilung im Hülser Markt. (Foto: © EDEKA Kempken)

Frau Lehmann

Frau Lehmann von der Feinkost-Abteilung im Hülser Markt

Thema:

Kaninchen

Lapinchen - junges Kaninchen frisch aus der Eifel (Foto: © pixabay.de)

Natürlich lecker

Lapinchen – Junges Kaninchen frisch aus der Eifel