Sommerzeit – Reisezeit – Urlaubszeit

Reisende soll man nicht aufhalten!

Zeit für Urlaubsvorbereitung sinnvoll nutzen
Sommerzeit genießen ohne Aufenthalt bei Ärzten. (Foto: Pixabay)

Ein altes Sprichwort, das in unserer Zeit wie Hohn klingt, wenn man zu Beginn der Ferien die Verkehrsnachrichten im Radio hört und dann über die Zeit staunt, die bemitleidenswerte Menschen im Stau stehen. Ich will hier keineswegs Tipps geben, wie Sie die Wartezeit im Stau vermeiden oder verkürzen können, sondern eher dazu anregen, die Zeit, die Sie vorher für die Urlaubsvorbereitung brauchen, sinnvoll zu nutzen.
So genießen Sie Ihre Reise und erleben keinen Aufenthalt bei Ärzten oder im Krankenhaus.

Immer mehr Leute erleben beim Reisen die Landschaft vom Fahrradsattel aus. So vermeiden Sie jeden Stau, denn unsere niederrheinische Heimat ist geradezu prädestiniert für diese ebenso gesunde wie ökologische Art des Reisens: Hier können Sie buchstäblich Ihren Urlaub vor der Haustür beginnen und Richtung Niederlande, entlang des Rheins oder ins Bergische Land fahren, ohne ins Auto steigen zu müssen!
Auch Wanderer können gleich hier in Krefeld starten und unter Umgehung großer Städte wunderschöne Naturerlebnisse sammeln. Natürlich sollte Ihre Garderobe und damit Ihr Reisegepäck der Reise angepasst sein. Finden Sie das richtige Maß aus zu wenig und zu viel Gepäck.
Reiseplanung bedeutet aber auch Vorbereitung der Reiseapotheke. Darauf bin ich zwar in Ausgabe 12 des Regional Journals bereits einmal eingegangen, weil es so wichtig ist, will ich aber auf das Wesentliche erneut hinweisen:

• Wer auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen ist, sollte rechtzeitig für ausreichenden Vorrat sorgen.

• Auch die Hausärzte machen einmal Urlaub – Informieren Sie sich vorher und bestellen Sie Ihre Rezepte für die Dauermedikamente früh genug!

• Darüber hinaus sind besonders für Wanderer und Radfahrer Desinfektionsmittel, Wundsalben, Verbandstoffe und Schmerzmittel wichtig.

• Denken Sie an ausreichend Sonnenschutzmittel, das Sie vorher auf ihre Hautverträglichkeit getestet haben sollten. In Ihrer Apotheke haben Sie in aller Regel bei Unverträglichkeit eine Rückgabegarantie!
Und noch eins: Ich habe des öfteren in südlichen Ländern beobachtet, wie Sonnenschutzmittel am Strand und auf offener Straße bei mehr als 35°C zum Verkauf angeboten wurden. Ich möchte nicht wissen, wie es in den Flaschen dort brodelte!

Wenn Sie glücklich und gesund am Urlaubsort angekommen sind, schlafen Sie sich erst einmal ausgiebig aus! Meistens fehlt uns im Alltag ein wenig gesunder Schlaf, den Sie hier nun bekommen können. Erkunden Sie Ihre neue Umgebung! – Am besten zu Fuß, denn jeder Mensch braucht Bewegung und auch die kommt im Alltag meist zu kurz. Der Mensch ist schließlich von Natur aus dazu erschaffen, sich laufend zu bewegen und nicht für sitzende Tätigkeiten im Büro vorgesehen. Haben Sie sich ausreichend bewegt, schmeckt das Essen im Urlaub noch einmal so gut.
Positiver Nebeneffekt: Als Fußgänger lernen Sie die Umgebung und die einheimische Bevölkerung noch besser kennen.

Womit beschäftigen sich die Deutschen im Urlaub?

Die meisten Menschen liegen am liebsten am Strand und bevölkern den „Teutonengrill“. Die älteren Semester lösen Kreuzworträtsel, die jüngeren spielen am Mobiltelefon.
Und was folgt dann auf der Hitliste? – Essen! Immer mal wieder ein Eis oder Süßigkeiten, Kaffee und Kuchen kann der Deutsche auch im Urlaub nicht missen, vor allem die Buffets in den Ferienhotels!
Eine Bitte und ein gut gemeinter Rat: Essen Sie niemals mehr als Sie zuhause essen würden. Ich weiß es aus eigener Erfahrung, dass wir zu viel essen, wenn es schön angerichtet ist und wir mit der Herstellung der Speisen selbst keine Arbeit hatten. Essen Sie also bewusster als zuhause, genießen Sie langsamer und holen Sie sich vor allem die leckere und gesunde mediterrane Kost.
Denn bevor amerikanische Fast-Food- Ketten sich auch am Mittelmeer breit gemacht haben, gab es einen deutlichen Unterschied zwischen uns Mitteleuropäern und den südlichen Ländern:
Die Menschen dort waren deutlich schlanker und hatten weniger stressoder ernährungsbedingte Erkrankungen wie Diabetes, Herzinfarkte, Schlaganfälle, obwohl die zugeführte Gesamtkalorienzahl nicht geringer war als hierzulande. Die Auswahl der Nahrungsmittel und der ruhigere Lebensstil mit Bewegung an der frischen Luft machen den Unterschied.

Lassen Sie sich Ihr Essen schmecken und genießen Sie wohlgelaunt und gut vorbereitet Ihren Urlaub!

Medikationsplan

„Patienten haben seit 1. Oktober 2016 Anspruch auf einen sogenannten bundeseinheitlichen Medikationsplan, wenn sie mindestens drei zulasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnete, systemisch wirkende Medikamente gleichzeitig einnehmen oder anwenden. Die Anwendung muss dauerhaft –  über einen Zeitraum von mindestens 28 Tagen – vorgesehen sein.“

bundeseinheitlichen Medikationsplan
http://www.kbv.de/html/medikationsplan.php

 

Sollten Sie tatsächlich einmal in Verlegenheit kommen und im Urlaub zum Arzt gehen müssen, nehmen Sie diesen Medikationsplan mit! Weil er bundeseinheitlich ist, kann jeder deutsche Arzt oder Apotheker damit etwas anfangen und mit einem Blick erkennen, welche Arzneimittel Sie nehmen und brauchen. Auch im Ausland ist dieser Plan besser als ein handgeschriebener oder irgendwelche Schnipsel oder Abrisse Ihrer Arzneimittelpackungen.

Kategorie:

Gesundheit

Rosskastanien

Gesunde Rosskastanien

Apotheker Karl Bedau schreibt über die Kastanie und seine medizinische Wirkung.

Erkältung - schnell behandeln

Erkältung

Was genau ist das eigentlich?

Frühlingserwachen am Niederrhein. (Foto: Pixabay)

Hurra, der Frühling ist da

Wie Sie sich gegen Pollenallergien wehren.

Ausgabe:

24 - Juli 2017

RFezept für selbstgemachten Apfelsaft

Selbst gemacht

So gelingt Ihnen der perfekte Apfelsaft.

Frisch gepresster Obstsaft

Frisch gepresst

Warum frischer Obstsaft fast so gesund ist wie Obst.

Thema:

Tipps & Tricks

Das große Back-ABC. (Foto: © EDEKA Kempken)

Back ABC

Kleine einfache Tipps und Tricks die das Backen erleichtern.

Weintipps von Edeka Kempken (Foto: © pixabay.de)

Tipps zur richtigen Weinwahl

So finden Sie den richtigen Wein zum Essen.

Wichtig für den richtigen Genuss des Fleisches ist die Zubereitung. (Foto: ©Natalia Lisovskaya/Fotolia)

Tipps vom Chefkoch

Allgemeine Tipps zur Zubereitung von Fleischgerichten