Tun Sie Ihrem Geist etwas Gutes

Pilates ist ein systematische Körpertraining, das sowohl Geist als auch auf Körper positiv beeinflusst.

Pilates Übungen (Foto: © pixabay.de)
Pilates Übungen (Foto: © pixabay.de)

Insbesondere nach den Weihnachtsfeiertagen, an denen traditionell viel gegessen wird, und zu Beginn eines neuen Jahres, wenn gute Vorsätze den Tagesablauf beeinfl ussen, sind Sport, Diäten und gesunde Ernährung ein häufi ges Gesprächsthema. Während den ersten Wochen nach Neujahr schießen die Anmeldungen in Fitnessstudios in die Höhe, nur selten zieht sich diese Euphorie allerdings über ein komplettes Jahr. Häufig sind eintönige Trainingseinheiten und der Alltagsstress Gründe für diese Entwicklung. Wer mal etwas Neues ausprobieren möchte, kann sich allerdings mit unterschiedlichen Pilates-Übungen auseinandersetzen. Diese sollen den Körper nicht nur fit machen, sondern sorgen für mehr Beweglichkeit und wirken stressabbauend. Zahlreiche Pilates- Begeisterte versprechen ein völlig neues Lebensgefühl durch das auf den gesamten Körper ausgelegte Training.

So entstanden die Pilates-Übungen

Zu Beginn des ersten Weltkriegss entwickelte der Turner und Bodybuilder Jospeh Hubert Pilates ein Konzept für ein einheitliches Ganzkörpertraining. Durch Einflüsse von Yoga, Zen-Meditation und Tierbewegungen entstanden Übungen, die zu einer guten Konstitution und Haltung beitragen sollten. Anfang der 20er Jahre eröffnete Joseph Pilates in New York ein Trainingsstudio und unterrichtete vor allem Tänzer und Schauspieler, die unter Berufskrankheiten wie Gelenkschmerzen litten. Heute erfreut sich Pilates einer großen Anhängerschaft und wird in fast jedem Fitnesscenter als Workoutprogramm angeboten.

Basis Übungen

Die wesentlichen Prinzipien der Pilates-Methode sind Kontrolle, Konzentration, bewusste Atmung, Zentrierung, Entspannung, Bewegungsfluss und Koordination. Achten Sie bei jeder Übung auf Ihre Atmung. Sie sollten gleichmäßig Ein- und Ausatmen. Auch fließende und langsame Bewegungen wirken sich positiv aus.

Roll DownPilates Roll Down

Rückenschonende Übung, um Ihre Wirbelsäule zu mobilisieren. Setzten Sie sich aufrecht hin. Ziehen Sie ihre Beine heran, sodass ein 90°-Winkel entsteht. Die Fußsohlen liegen flach auf dem Boden. Mit den Händen umfassen Sie ihre Kniekehlen, achten Sie auf einen geraden Rücken. Nun rollen Sie sich Wirbel für Wirbel mit einem runden Rücken langsam nach hinten. Sobald Ihre Füße den Halt am Boden verlieren, rollen Sie sich langsam wieder zurück. Achten Sie auch hier auf einen geraden Rücken. Wiederholung: 5 – 6 mal hintereinander ohne Pause.

Pilates Single Leg StretchSingle Leg Stretch

Übung, um Ihr Powerhouse* (Beckenbereich) gerade zu halten. Legen Sie sich auf den Rücken. Ihre Arme liegen ausgestreckt neben Ihrem Körper. Jetzt winkeln Sie ihre Beine an, sodass ein 90°-Winkel entsteht und ihre Fußsohlen fl ach auf dem Boden aufsetzten. Ziehen Sie Ihre Beine mit den Knien zu sich heran und halten Sie ein Bein mit beiden Händen fest. Anschließend heben Sie das andere Bein in die Luft. Kopf und Schulter strecken sich dabei leicht dem Bein entgegen. Wechseln Sie nun die Stellung der Beine. Wiederholung: 5 – 8 mal pro Bein.

Achten Sie darauf, dass Ihr Körper dabei so ruhig wie möglich bleibt und ihr Beckenbereich sich nicht bewegt. Sehr langsame und kontrollierte Bewegungen helfen dabei sehr.

*Kern des Pilates-Trainings ist der Aufbau der Muskulatur in der Körpermitte, dem starken Zentrum (Powerhouse). Dieser besteht aus den vier Muskelgruppen Beckenboden, Korsettmuskel, Zwerchfell und der vielspaltige Muskel an der Wirbelsäule. Das Kraftzentrum zu aktivieren ist das Wichtigste für einen idealen Trainingserfolg. Pilates Trainer betonen daher immer die Bedeutung einer stabilen Körperhaltung während des Trainings.

Kategorie:

Gesundheit

Sommer, Sonne, Sonnenbrand? (Foto: Pixabay)

Sommer, Sonne, Sonnenbrand?

Worauf wir achten sollten, wenn wir den heißen Sommer genießen.

Sport ist gut für die Gesundheit, nach jedem Sport dehnen Edeka Kempken

Sport im Frühling

woher bekomme ich die Motivation und wie fange ich an?

Gesundheit Edeka Kempken Gartenarbeit

Gartenarbeit

Darauf sollten Sie achten:

Ausgabe:

10 - Jan. 2014

verschneiter Petrikirchhof (Foto: © Marcus Bottin)

Mal über den Tellerrand schauen

Wir waren auf dem Weihnachtsmarkt in Soest.

Umbau Gahlingspfad Markt. (Foto: © EDEKA Kempken)

Umbau Gahlingspfad

Der aktuelle Stand der Umbauarbeiten am Gahlingspfad-Markt.

Edeka Kempken beim Karnevalszug. (Foto: © EDEKA Kempken)

Krefeld Helau

Auch bei Edeka Kempken geht es karnevalistisch zu.

Thema:

Sport

Hospizlauf Edeka Kempken

Frisches Obst für guten Zweck

unter dem Motto “Gemeinsam etwas bewegen”

Sport ist gut für die Gesundheit, nach jedem Sport dehnen Edeka Kempken

Sport im Frühling

woher bekomme ich die Motivation und wie fange ich an?

Spendenlauf in Krefeld

Krefeld läuft

Viele Läufer für einen guten Zweck: Hospiz-Lauf in Krefeld