N’ lecker Bier, das lob ich mir!

Edeka Kempken erweitert sein Sortiment mit einem eigenen Hausbier

Bald erhältlich - das neue Edeka Kempken Hausbier (Foto: © pixabay.de)
Bald erhältlich - das neue Edeka Kempken Hausbier (Foto: © pixabay.de)

Nach dem Erfolg des Edeka Kempken Weines war es nur eine Frage der Zeit, bis für die Biergenießer Heiner Kempken das Projekt „eigenes Hausbier“ auf der Agenda stand.

Doch wie kommt man eigentlich darauf, als großer selbständiger Kaufmann sein eigenes Bier zu brauen? Es fing an wie vermutlich viele große Ideen auch angefangen haben: Als kleiner Witz in geselliger Runde. Man scherzt und spaßt den Abend lang über diese eine Idee, bis sie irgendwann gar nicht mehr als so abwegig erachtet wird.

Dieser Prozess war auch die Geburtsstunde für das Kempken-Bier als Eigenmarke. Am darauffolgenden Morgen folgte dann aber schnell die Ernüchterung. Wie braut man überhaupt das eigene Bier für seine Kunden? Welche Biersorte? Welcher Geschmack? Welcher Name? Doch keine Hürde, die Heiner Kempken nicht meistern könnte.

Unsere Partner

Die Gleumes Brauerei in Krefeld bot schnell einige Antworten. Begeistert von der Idee, stieg diese direkt in die Planungen mit ein, sodass das Kempken Hausbier in Zukunft bei dem regionalen Partner hergestellt. Die KrefelderBrauerei und den anliegenden Ausschank haben wir schon in der 12. Ausgabe des Regional Journals vorstellen können und waren begeistert von dem alten und historischen Charme.

Auch der Gasthof Neue Mühle in Moers ist gespannt auf das Bier von Edeka Kempken. Die Gaststätte steht somit  –  neben den Edeka Kempken Märkten  –  als erster Ort fest, an dem die neue Eigenmarke verkauft wird.

Art und Geschmack

edeka-kempken-lokal--hausbier-biersilhouetteAber wie soll eigentlich so ein Hausbier schmecken? „Die Mischung machts aus,“ sagt Heiner Kempken, der es kaum abwarten kann, bis das Bier im Laden erhältlich ist.

„Ich interessiere mich auch für Spezialitäten, die mit Fruchtnoten und anderen Hefeextrakten experimentieren, aber uns ist es wichtig, möglichst viele Kunden mit unserem Bier zu begeistern. Deswegen haben wir uns bewusst für ein Pils entschieden.“

Pilsener ist eine der bekanntesten und meist verkauftesten Biersorten auf der ganzen Welt. Erstmals wurde es 1842 im böhmischen Pilsen gebraut, einer großen tschechischen Stadt, die auch im Jahr 2015 wieder mit dem Titel „Kulturhauptstadt Europas“ im Mittelpunkt steht. Das untergärige Bier ist sehr spritzig, aber nicht zu herb im Geschmack, was natürlich auch den Frauen unter den Bierliebhabern gefällt.

Wettbewerb: „Wir suchen einen Biernamen“

Selbstverständlich sollen auch Sie als Kunde in den Entstehungsprozess involviert werden. Denn wir suchen einen Namen für den bald erscheinenden Gerstensaft.

Hierzu beschriften Sie die Teilnahmekarte auf der Rückseite des Regional Journals mit Ihrer Idee oder nehmen online unter www.kempken.edeka-regional.de/gewinnspiel teil. Dadurch haben Sie außerdem die Chance auf tolle Gewinnspiel-Preise.

Auch wenn es kein „richtig“ oder „falsch“ gibt, sollten folgende Aspekte bei der Namensfindung berücksichtigt werden:

  • Biersorte Pils
  • Regionalität

Die Top 5 Namen werden in der nächsten Ausgabe des Regional Journal vorgestellt und können durch ein Voting von unseren Lesern gewählt werden. Der Vorschlag mit den meisten Stimmen gewinnt den Wettbewerb und wird zum offiziellen Biernamen.

Kategorie:

Kempken Lokal

Gewinner Oktober 2019

Unsere glücklichen Gewinner des vergangenen Gewinnspiels.

Stefanie Mang (2. v.l.) nimmt den Scheck in Höhe von 1.500 € entgegen.

Einmal Gold, einmal Silber

Schon wieder ausgezeichnet – und diesmal direkt in zwei Bereichen.

Im Forum Snack gibt‘s täglich frisch zubereitete warme Speisen.

Schnelles Essen auf die Hand

Im Forum Snack gibt‘s täglich frisch zubereitete warme Speisen.

Ausgabe:

15 - April 2015

Großer Jubel bei der Gewinnübergabe in Bonn (Foto: ©Nass)

So sehen Gewinner aus!

Edeka Kempken ist Deutschlands Supermarkt des Jahres 2015.

Ein gutes Arbeitsklima ist auch beim Kassiererteam wichtig. (Foto: © EDEKA Kempken)

Kassiererteam Fütingsweg

Die acht Kassenfrauen des Fütingsweg-Marktes

Die Gewinner zusammen mit (v.l.) Kurt Görtz (Wein Agentur Görtz) und Stefan Kempken. (Foto: © EDEKA Kempken)

Gewinner Januar 2015

Wir gratulieren den neun glücklichen Gewinnern.

Thema:

Bier

Matthias Kliemt über Bier

Flüssig Brot bricht fasten nicht

Von deutschen Klosterbieren und -brauereien

Brauerei Königshof Edeka Kempken

Königshof lässt es ploppen

Brauerei Königshof sorgt für Jubel.

Plopp Flaschen Bier Edeka Kempken

Das PLOPP kehrt zurück

nach jahrzehntelanger Stille