Zum 20. Mal …

Unser Teichfest 2016

Das Teichfest 2016 - Absolutes Highlight der lebendige Aufsteller von Heiner Kempken. (Foto: © EDEKA Kempken)
Das Teichfest 2016 - Absolutes Highlight: der lebendige Aufsteller von Heiner Kempken. (Foto: © EDEKA Kempken)

Seit Tag und Jahr feiert die gesamte Belegschaft von Edeka Kempken das beliebte Teichfest im Garten von Heiner Kempken persönlich. Es wird getanzt, gelacht und gefeiert – die ganze Nacht. „Bisher war jedes Teichfest einmalig, aber so ein 20-jähriges muss doch in Erinnerung bleiben und etwas Besonderes werden“, dachten sich Familie und Freunde.

Das große Zelt, ausgeschmückt mit 20er-Girlanden und Ballons, bot Platz für jede Menge Attraktionen. Auch wenn sich an dem Tag die Sonne etwas öfter hätte zeigen können, lag die ausgelassene Feierlaune spürbar in der Luft. DJ „Engel der Nacht“ und Livesänger „Onkel Hans“ sorgten für die dazu passenden Töne. Neben dem großen Highlight, der Fotowand mit lebensgroßem Aufsteller von Heiner Kempken, verkleidete sich ein Mitarbeiter als Helge Schneider und ahmte den Beruf des Fleischfachverkäufers nach. Da hatten einige was zu lachen. Und weil es Edeka Kempken ohne seine Mitarbeiter nicht gäbe, hatten die einen oder anderen Kollegen ebenfalls Jubiläum. Mit coolem Anstecker, Sekt und warmen Worten vom Chef lässt es sich im Anschluss viel besser feiern. Und zum Anlass des 20-jährigen Jubiläums trugen Sabine Kempken und Ihre Kolleginnen ein persönliches Gedicht zum Lebensweg von Heiner Kempken vor:

Mit 14 bist du aus der Schule gekommen
Und ein neues Leben hat für dich begonnen.
Du wolltest was mit Tieren machen,
füttern, pflegen und solche Sachen.
Deinem Vater war das gar nicht Recht
Und du wurdest Metzger- so ein Pech?
Nichtsdestotrotz hast du die Karriereleiter erklommen
Und eine Auszeichnung zum jüngsten Meister bekommen.
Die Selbständigkeit, ein Kaufladen, das war dein Traum
Und die EDEKA hatte dafür in Krefeld-Hüls den passenden Raum.
Denn die Ära Götzen nahm ein Ende
Und mit dir kam vor 20 Jahren die Wende.

Bei der Arbeit mit Feuereifer
Damit kamst du nicht bei jedem weiter!
Die guten waren eins mit dir
Und so mancher ist heute noch hier.
Viele Mitarbeiter gingen
Und dachten sich: „Der muss doch spinnen!“

Ideen hast du wie Sand am Meer
Und jeden Tag werden es noch mehr.
Dem Sportverein wurden Trikots gestiftet
Und in der Zeitung wurde darüber berichtet.
Die Ausbildung an der Theke wurde eingeführt
Und die Werbetrommel dafür reichlich gerührt.
Die Senioren an ihr Haus gebunden
Haben bei Edeka ihren Lieferservice gefunden.
Frau Quattelbaum und Co
Wurden nun beliefert und waren froh!

Die ersten Jahre waren nicht leicht
Und man fragte sich:  „Ob ihm das reicht??“
NEIN! Das war schnell allen klar
Und nach drei Jahren war der Markt in Repelen da.
In Repelen im Keller da war es fein
Da passte nicht nur Ware rein.
Der erhoffte Umbau sollte leider nicht sein,
aber ein Markt in Rheinberg wurde dein.

Für deine Mitarbeiter setztest du dich ein
Sie kamen nach Rheinberg und Hüls- so sollte es sein.

Ein Getränkemarkt war nicht vorhanden
Doch die Kunden mussten nicht bangen!
Ein neues Highlight gab es dann
Der Getränke Rampenverkauf stand an.
In Rheinberg musste man über den Parkplatz zum Klo,
aber was soll ich sagen? Das war halt so!
Der Aufenthaltsraum hat dort auch gelegen,
das bot sich an zum Bierchen heben.
Das Feierabendbier war Tradition,
der dich kannte, der wusste das schon.
Nach drei Jahren war mit dem Feierabendbier leider Schluss,
dafür gab’s von den Mitarbeitern bestimmt keinen Kuss!
Der Abschied fiel allen schwer
Doch ein neuer Markt musste her.

Ein großer Markt in Krefeld sollte es sein,
einige Mitarbeiter aus Rheinberg kamen mit rein.
Der Umbau folgte dann sofort
Und du fühltest dich wohl, an diesem Ort.

Deine Kundenfahrten sind sehr beliebt,
die Karten sind schon ausverkauft bevor es sie gibt.

Du machst dich stark für unsere Region,
die Kunden sind dankbar, ein schöner Lohn.

Eigenmarken sind schon immer top
Davon hast du viel im Kopp
Grillsaucen, Wein und Bier
Alles ist erhältlich hier.

Eine eigene Zeitung wolltest du haben
Und wir dachten: „Uns brauch der nicht fragen!“
Du hast es angepackt
Und das Regional Journal zu Stande gebracht!
Das Gewinnspiel ist der Hit
Und es machen viele Kunden mit!

Der Barbecue Service wird viel genutzt
So dass du schon mal bis nach Duisburg musst.
Die Termine sind schnell vergeben
Da müssen sich die Kunden frühzeitig regen!

Ein Jahr später, so kam es dann
War der Markt in Traar schon dran.

Mit dem Aufzug fährt die Ware in den Keller,
das Personal ist immer schneller!

Der Laden platzt aus allen Nähten.
Wann wird es wohl was Neues geben?
Mehr Platz das wäre schön,
da könnte man die Kundschaft verwöhn.

Elfrath war kein Dauerbrenner
Kein Laden kam – und ging schneller!!
wollte der Kunde uns mal besuchen
Musste er erst einen Parkplatz suchen.
Das Beste aus dieser Zeit, das können wir berichten,
diese Mitarbeiter kann man heute noch in unseren Märkten sichten.

In Hüls wurde dein Traum nun wahr
Und ein Neubau war endlich da!
Ein Grillautomat wurde installiert
Da hast du mal wieder was Neues kreiert.
Die Stadtgeschichte wird auf Bildern erzählt
Das hast du mit Bedacht gewählt.
Die Auszeichnung zum Supermarkt des Jahres hast du sehr genossen,
dafür ist auch jede Menge Schweiß geflossen.
Dazu gratulieren wir dir sehr
Und UNS noch ein bisschen mehr.

Der Fütingsweg war ganz Fluchs da
Das war am Anfang nicht allen klar.
Die Werbung hast du neu entdeckt
Und dafür Mitarbeiter und anderes eingesetzt.
Ein Hähnchen auf dem Banner, darüber wurde sich echauffiert,
doch dich hat das so gar nicht interessiert.
Diese Taktik ging gut auf
Und wir hatten guten Kundenzulauf.
Über die Baustelle sind wir nicht entzückt
Und hoffen das sie sich schnell verdrückt.

Dein Berufswunsch, damals nicht erreicht
Ist heute deine Zweitarbeit.
Zwischen Ziegen, Alpaka, Wildschwein und Co.
Fühlst du dich so richtig wohl.
Sind die Tiere mal ohne Mutter
Gibst du ihnen gerne Futter.
Schnell hast du die Milch besorgt
Damit der Nachwuchs ist versorgt,
dann hast du über sie gewacht
auch wenn sie haben dich um den Schlaf gebracht.
Du hast Hühner, Schweine und ne Kuh
Machst das beste Barbecue,
schmeckt sehr gut und gar nicht trist,
denn du bist unser Spezialist.

Eigens von dir Kreiert
Ist der Käsetaler Involviert
Voll und ganz im Sortiment
Da ihn jeder Griller kennt.
Im Sommer das ist klar,
steht das Teichfest an-wie jedes Jahr.
Es wird gesungen, getanzt und gelacht
So lange bis der Schädel kracht!

Jedem hilfst du ganz im Stillen
Nicht nur um Lob und Lohnes Willen.
Du hast eine große soziale Ader, hast manche Entscheidung vielleicht bereut,
weil menschlich wurdest du enttäuscht.
Doch das lässt dich nicht verzagen
Und so kann die soziale Ader weiter schlagen.

Öfters zwickt es im Rücken oder Knie
Jedoch hindert es dich am Sprüche klopfen NIE!
Auch ohne Brille –welche Plage,
hast du den Durchblick-keine Frage!
Lass das Singen lieber bleiben
Auch das tanzen solltest du meiden
Denn am Grill und im Geschäft, das ist ja wohl allen klar,
Da bist du unser Superstar!

Kategorie:

Kempken Lokal

Gewinner Oktober 2019

Unsere glücklichen Gewinner des vergangenen Gewinnspiels.

Stefanie Mang (2. v.l.) nimmt den Scheck in Höhe von 1.500 € entgegen.

Einmal Gold, einmal Silber

Schon wieder ausgezeichnet – und diesmal direkt in zwei Bereichen.

Im Forum Snack gibt‘s täglich frisch zubereitete warme Speisen.

Schnelles Essen auf die Hand

Im Forum Snack gibt‘s täglich frisch zubereitete warme Speisen.

Ausgabe:

20 - Juli 2016

Heiner Kempken und Dani (Foto: ©SEL-Videoproduktion)

“Schwenk die Fahne!”

Schlagersängerin Dani beim Videodreh am Fütingsweg

Gruppenfoto - Mitarbeiter aller Märkte.

20 Jahre Jubiläum

Wir sagen Danke – Ein Leserbrief von Heiner Kempken.

Sabrina Wolff (Foto: © EDEKA Kempken)

Sabrina Wolff

Frischespezialistin bei EDEKA Kempken