Süße Rüben vom Niederrhein

Eimers & Eimers – Gemüseanbau in dritter Generation

Reinhard und Carsten Eimers (Foto: © Eimers & Eimers)
Reinhard und Carsten Eimers (Foto: © Eimers & Eimers)

Im knapp 60 km von Krefeld entfernten Hamminkeln baut der Betrieb „Eimers & Eimers GbR“ nun schon in der dritten Generation verschiedenste Gemüsesorten an. Seit neun Jahren gehört hierzu auch die Pastinake. Die äußerlich fast nur durch die Größe von der Pastinake zu unterscheidende Wurzelpetersilie füllt bereits seit 2002 die Felder des Familienbetriebs.

Aus Klein mach Groß

Jeder fängt mal klein an. So auch der Familienbetrieb „Eimers & Eimers GbR“ aus dem niederrheinischen Hamminkeln.
Aus einem kleinen landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb entwickelte sich mit der Zeit ein professionelles Unternehmen mit mehreren dutzend Hektarn Anbaufläche. Dabei wurde das Wissen um die Arbeitsabläufe und die Ernte stets an die Kinder weitergegeben und das Sortiment kontinuierlich erweitert.
Reinhard Eimers, der ältere der beiden heutigen Betriebsleiter, blickt auf eine fast fünfzigjährige Geschichte zurück. „Nachdem meine Eltern Friedrich und Adele jahrelang einen typischen Gemischtbetrieb geführt hatten, wagten sie 1968 einen neuen Schritt in Richtung Gemüseanbau und legten damit den Grundstein für den heutigen Betrieb.“ Lediglich 0,25 ha Fläche standen für die – letztendlich erfolgreichen – ersten Versuche der Möhren-Anzucht zur Verfügung.
Im Laufe der Jahre wurde eine Spezialisierung auf Gemüse immer deutlicher: „Wir schafften die Milchviehhaltung und später die Bullen- und Schweinemast ab. Dafür weiteten wir immer wieder das Sortiment und die Fläche für den Gemüseanbau aus.“ Aus dem 0,25 ha großen Möhrenfeld ist somit ein mittlerweile 69 ha großes Gebiet geworden, das entspricht fast 100 Fußballfeldern.

Schon 2002 voll im Trend

Food-Experten sind sich einig: Pastinaken und Petersilienwurzeln erfreuen sich in der deutschen Küche immer größerer Beliebtheit. Diese Entwicklung sahen Reinhard Eimers und sein Sohn Carsten schon vor fünfzehn Jahren und begannen frühzeitig mit dem Anbau von Wurzelpetersilie.
Im gleichen Jahr gründeten sie gemeinsam die „Eimers & Eimers GbR“, die die ehemalige „Friedrich & Reinhard Eimers GbR“ ablöste. 2008 folgte schließlich der Anbau von Pastinaken.
Heute nehmen die Wurzelpetersilie und die Pastinake zusammen eine Anbaufläche von 8 ha ein. Damit kommen sie zwar nicht gegen 16 ha Porree und erst recht nicht gegen die 45 ha Möhren an, aber eine steigende Nachfrage hat ja bekanntlich auch ein wachsendes Angebot zur Folge.

Ich war schon immer ein großer Fan der Pastinake. Für mich war es nur eine Frage der Zeit, bis es zum ‚Comeback‘ kommt. – Carsten Eimers, Betriebsleiter

Vom Feld in den Markt

Bei der Ernte (Foto: © Eimers & Eimers)
Bei der Ernte (Foto: © Eimers & Eimers)

Die Aussaat der Rüben beginnt Mitte März und zieht sich über zwei Monate. Nach weiteren drei Monaten – im August – können Reinhard und Carsten Eimers dann schon mit der ganzjährigen Ernte anfangen. Hilfe bekommen sie dabei nicht nur von ihren Ehefrauen und den vier festangestellten Arbeitskräften, sondern auch von 6  bis 14 Erntehelfern – je nach Saison.
Zwischen August und November werden die Pastinaken mitsamt des Laubes aus der Erde gezogen und auf einem Roder maschinell vom Laub getrennt. Aufgrund der geringeren Laubmenge erfolgt das „Abschlegeln“, also die Trennung der Rübe vom Laub, im Zeitraum von November bis April direkt auf dem Feld.
Der anschließende Waschvorgang in einer Trommelwaschmaschine erinnert an die alltägliche Klamottenwäsche. Durch die mechanische Kraft der Trommelrotation löst sich der grobe Dreck vom Gemüse. Letzte Verunreinigungen werden in einer Poliermaschine entfernt.
Bevor die Kulturen in einem der drei Kühlhäuser auf ihren Abtransport zu Edeka Kempken warten, müssen sie nur noch von Hand sortiert und in Kisten verpackt werden.

Kategorie:

Regionale Erzeuger

Wasserbüffel sind bekannt dafür, sich zu baden und zu suhlen. (Foto: Familie Mölders)

Büffelmozzarella aus Bocholt

Familie Mölders betreibt die einzige Büffelfarm in NRW.

v.l.: Sohn Matthias und Inhaber Heinz Stoffers versorgen die Gemüseabteilungen von Edeka Kempken täglich mit frischem Gemüse.

Frischer Salat aus Krefeld

Der Familienbetrieb Stoffers versorgt Krefeld mit regionalem Gemüse.

Tamara Höfges (rechts) mit ihren beiden Konditorinnen.

Eis macht glycklich

Das selbst kreierte Eis der beiden Krefelder Tamara und Ralph Höfges.

Ausgabe:

22 - Jan. 2017

Jetzt ausprobieren - WLAN Netz am Fütingsweg- und im Hülser-Markt. (Foto: © EDEKA Kempken)

Ab ins Netz

Kostenloses WLAN am Fütingsweg und in Hüls.

Anstatt der Plastiktüte, lieber zum Korb greifen - Für die Umwelt.

Die perfekte Alternative zur Plastiktüte!

Ein Interview mit Heiner Kempken.

Projekt 5. Markt. Foto: developer Projektentwicklung GmbH

…was es Neues gibt

Alle aktuellen Infos zu Umbauten und Eröffnungen.

Thema:

Pastinake

Ist sie auch schon auf deinem Einkaufszettel? (Foto: © EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG)

Wieder voll im Trend

Die Pastinake und ihr Revival.

Mit einigen Tipps kann die beiden Sorten unterscheiden. (Foto © pixabay)

Pastinake oder doch Petersilienwurzel?!

Die feinen Unterschiede und Tipps und Tricks für den Alltag

Thema:

Petersilienwurzel

Mit einigen Tipps kann die beiden Sorten unterscheiden. (Foto © pixabay)

Pastinake oder doch Petersilienwurzel?!

Die feinen Unterschiede und Tipps und Tricks für den Alltag