Frühlingsgefühle

Gibt es sie überhaupt? Und wenn ja: Was genau steckt dahinter?

Frühling Gesundheit Edeka Kempken
Endlich ist der Frühling da. Zeit führ Frühlingsgefühle (Foto: pixabay)

Sobald es draußen wärmer wird und wir uns wieder öfter zu einem Spaziergang an die frische Luft wagen, wird uns vielleicht das ein oder andere turtelnde Pärchen über den Weg laufen. Im Volksmund sprechen wir von „Frühlingsgefühlen“, wenn wir nach einem langen, dunklen Winter wieder vermehrt lächeln und uns für das Flirten interessieren. Doch was ist dran am Mythos, dass uns gerade diese Jahreszeit in Liebesstimmung bringt?

Tatsächlich besitzt das männliche Sexualhormon Testosteron einen jahreszeitlichen Rhythmus. Das heißt: Im Frühling und Sommer produziert der Körper mehr des Hormons und man(n) fühlt sich insgesamt wohler. Frauen besitzen zwar nicht solch einen Jahreszeitenrhythmus, doch Studien bewiesen, dass mehr Sonnenlicht und wärmere Temperaturen sich insgesamt positiv auf unseren Hormonhaushalt auswirken. Die Informationen der vermehrten Lichteinwirkung werden vom Auge direkt ans Gehirn geschickt und führen dazu, dass mehr Serotonin, Dopamin und Noradrenalin ausgeschüttet werden. Diese Hormone machen uns dann aktiver und glücklicher. Durch die längeren Tage wird zusätzlich weniger Melatonin produziert, ein Schlafhormon, das unseren Tagesrhythmus bestimmt. Wir brauchen weniger Schlaf und fühlen uns belebt. Auch die bekannte Winterdepression wird oft aus demselben Grund mit der sogenannten Lichttherapie behandelt. Hierbei kommen normalerweise besonders starke Glühbirnen zum Einsatz, die das fehlende Sonnenlicht ersetzen sollen.

Übrigens: Auch wenn es oft vermutet wird, hat die leichtere Bekleidung des anderen Geschlechts nichts mit unserem veränderten Hormonspiegel zu tun. Im Frühling etwas mehr Haut zeigen kann als Single aber unsere Flirtbereitschaft signalisieren und gepaart mit einem ehrlichen Lächeln sicher bald das Singleleben beenden.

Neben dem optischen Aspekt spielt allerdings auch unser Geruchssinn eine wichtige Rolle bei den Frühlingsgefühlen. Der Geruch von Moos, frischem Gras und Blumen weckt Erinnerungen an warme Tage aus der frühsten Kindheit. Wir verstehen: Bald wird es wieder wärmer! Auch in der Parfum-Industrie weiß man von diesem Phänomen. So lassen sich mittlerweile zahlreiche „grasige“ Düfte finden, die uns selbst im Winter frischen Frühlingsduft genießen lassen. Ob das wohl beim Partner gut ankommt?

Kategorie:

Gesundheit

Sport ist gut für die Gesundheit, nach jedem Sport dehnen Edeka Kempken

Sport im Frühling

woher bekomme ich die Motivation und wie fange ich an?

Gesundheit Edeka Kempken Gartenarbeit

Gartenarbeit

Darauf sollten Sie achten:

Cholesterin, Edeka Kempken

Cholesterin

Viele Mythen ranken sich um den Cholesterinspiegel. Aber was davon stimmt?

Ausgabe:

27 – April 2018

Brokkoli wird aufgrund seiner nährhaften Inhaltsstoffe auch gerne als "Superfood" bezeichnet. (Foto: Pixabay)

So (un)beliebt ist Brokkoli wirklich

Wie viel Brokkoli essen die Deutschen? Und George H. W. Bush mit Brokkoli zu tun?

Foodstarter Regal Edeka Kempken

Platz für Innovation

Mit Edeka Foodstarter finden neue Produkte den Weg in unsere Märkte.

Kassiererinnenteam in Hüls Edeka Kempken

Wir stellen vor

Das Kassiererinnenteam in Hüls – sechs Powerfrauen an den Kassen.